Technisches Equipment

Ich mache seit langem YouTube-Videos, ich schneide meine Filme, ich halte Online-Trainings etc.

 

Immer wieder werde ich gefragt, welches Equipment ich nutze.

 

Hier also mein Equipment, das ich habe und mit dem ich sehr zufrieden bin:

Wenn ich meine Ads einspreche, nutze ich das Røde Wireless Go II. Klein, fein und macht super Aufnahmen!

Hier die passende Tahche für das Røde Wireless Go II.

Wenn man aus seinem Røde Wireless Go II ein Handmikro machen möchte.

Und wenn man das Handmikro nicht immer in der Hand halten will, sondern es aufstellen möchte, hier der passende Ständer.

Dieses Lavalier-Mikro nutze ich, wenn ich ein "unsichtbares" Mikro bei Nahaufnahmen haben möchte. Einfach an den Sender des Røde Wireless Go II anstöpseln, und los geht's.

Kleine Windschutze fürs Lavalier-Mikro, damit der Ton sauber ist und keine Windgeräusche aufgenommen werden.

Für längere Texte arbeite ich mit diesem Teleprompter* und der Fußfernbedienung*. Ist echt easy. Achtung: Kamera und Prompter bitte recht weit weg von Dir stellen, ansonsten sieht man Deine Augenbewegung zu stark.

Das ist die Webcam*, die ich nutze. Wieso die? Weil sie ein echt gutes Bild liefert, 4K-Auflösung und mich im Preis-Leistungsverhältnis überzeugt hat.

Tipp für Online-Trainings etc. Bitte schau auch ab und zu mal in die Kamera, wenn Du redest. Das sieht sonst komisch aus für die Teilnehmer, wenn Du permanent auf den Bildschirm guckst. 

Für die Sprachaufnahmen nutze ich diese beiden Mikrofone. Das Rode* klingt bassiger und "vollmundiger" und ist fest am Aufnahmeplatz angebracht. Das Shure* nehme ich, wenn ich Interviews mache und nicht am Aufnahmeplatz bin, sondern irgendwo im Haus oder sonstwo interviewe. Den Poppschutz* verwende ich für das Shure-Mikro. Meine TeilnehmerInnen erhalten viele Audios in meinen Online-Trainings und möchten gute Qualität liefern.

Damit das Rode-Mikro immer am Aufnahmeplatz hängt, mich aber nicht nervt, wenn ich es nicht benötige, habe ich diesen praktischen Mikrofon-Arm*.

Das Shure klemmt an dem Tischmikrofonständer*. Gut zum schnell irgendwo Hinstellen und Loslegen.

Von diesen Monitoren* habe ich zwei nebeneinander stehen. Wieso? Weil es sehr praktisch ist, wenn man zum Beispiel in einem Online-Training eine Powerpoint-Präsi zeigt. Ich habe die Vorschau dann immer auf dem rechten Bildschirm, die Teilnehmer und Chatfunktion auch. Auf dem linken Bildschirm teile ich dann die Präsi und sehe, was die Teilnehmer sehen. Toll an diesen Bildschirmen ist, dass man sie auch hochkant kippen kann.

Ich nutze dieses Macbook*, der 4 USB C-Anschlüsse hat. Um die beiden Monitore, die Webcam, das Stromkabel und eine externe Festplatte etc. anzuschließen, eignet sich dieses "Ding*" hervorragend. Zumal ich mit einem "klick" sofort mein Laptop "abkoppeln" und überall mit hinnehmen kann, ohne alle Kabel einzeln abzuziehen. Ich habe zwei davon, eins links, eins rechts und bin super flexibel damit.

Damit man die Monitore auch an das Macbook anschließen kann, benötigt man HDMI-Kabel*. Ich nutze diese hier.

Wenn ich mit meinem iPhone Videos drehe, nutze ich gern diesen Gimbal, da dann nichts wackelt. Sieht irgendwie cool aus!

Bisher habe ich meine Video immer mit meinem iPhone 11 gefilmt. Nach 5 Jahren dachte ich mir, soll es etwas professioneller werden. Also gibt es nun die Sony Alpha 6600*. Ich freue mich, ein Schätzchen!

Diese Halterung* und diese Klemme* nutze ich, um mein iPhone an das Stativ des Mikros zu klemmen. Um das iPhone mit dem Mikro zu verbinden, benötige ich das Kabel*. Ich verwende die App "Ferrite", eine App zur Erstellung von Podcasts, um meine Sprachaufzeichnungen zu erstellen. Es geht aber auch mit anderen Programmen direkt auf dem Computer. Wichtig ist noch der Firmware-Updater, damit das Mikro mit iOS oder Android funktioniert. Gibt es für Mac und Windows hier:

https://de.rode.com/microphones/videomicntg

 

Ich schließe also mein iPhone an das Mikro, starte die App und dann kann es auch schon (fast) losgehen. Fast, denn ich habe folgende Kopfhörer, die auch auch anschließe...

https://www.copecart.com/?cp=UliAcademy

... denn bei Audio-Aufnahmen ist es (für mich) wesentlich angenehmer, wenn ich alles über Kopfhörer* höre.

Folgende Tools nutze ich zurzeit:

- copecart für den Verkauf der Produkte und Dienstleistungen

- funnelcockpit zur Erstallung von Landingpages

- onepage zur Erstellung von Landingpages

- Klicktipp zur Erstellung von automatisierten Mailkampagnen

- calendly für die Terminierungen der Kundengespräche

- Camtasia für die aufwendige Video-Erstellung

- iMovie für schnelle Video-Erstellung

- freepic oder pixabay für Fotos

- zoom für die Online-Trainings

- snagit für Videoaufzeichnungen

- Handbrake, um Videos kleiner zu rechnen

- PDF Squeezer, um pdfs kleiner zu rechnen

- iMazing HEIC Converter, um aus HEIC-Fotos jpgs zu machen

- GarageBand, um gemafreie Musik selbst herzustellen

- Powerpoint für die Erstellung von Präsentationen

- Vimeo für das Hochladen und "Parken" der Videos

- Googledrive für die Sicherung des Contents

- Memberspot als Mitgliederbereich für meine Kunden

- Facebook für die geschlossenen Facebook-Gruppen für Teilnehmer

... tbc

Ulrike Schreiber ist Teilnehmer des Amazon-Partnerprogramm, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Partner-Links zu ulrikeschreiber.de Entgelte verdient werden können.

 

Ich muss diesen Satz schreiben, hier noch einmal die etwas verständlichere Form:

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn Du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für Dich verändert sich der Preis nicht.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ulrike Schreiber